Recent Changes - Search:

Schulprogramm

Impressum

Inhalt bearbeiten

ADSUndAD-HS

ADS und AD-HS:

Unsere Schule nimmt an den regelmäßigen ADHS-Netzwerktreffen der Städteregion Aachen teil.

Darüber hinaus gibt es an unserer Schule die Inselgruppe

Erlebnisorientierte Bewegungs- und Entspannungsstunden

Die „Inselgruppe" wurde im Schuljahr 2011/12 als klassenübergreifendes Angebot für Schülerinnen und Schüler im Primarbereich entwickelt, die ein besonderes Bewegungs- und Entspannungsangebot brauchen. Es geht um Kinder mit Konzentrationsstörungen, Wahrnehmungsstörungen und einem erhöhten Bewegungsdrang, bei einigen ist ADHS oder ADS diagnostiziert. Hierbei wird einerseits gezielt auf das Bedürfnis nach Bewegung eingegangen, andererseits aber auch die Möglichkeit geboten, inne zu halten, zur Ruhe zu kommen und Stille zu erfahren. Die „Insel", auf die die Kinder zweimal pro Woche für eine Stunde reisen, steht als Synonym für einen Rückzugsort, an dem sie sich ausprobieren und angstfrei bewegen können, sich vor allem auch wohlfühlen sollen. Im Sinne einer ganzheitlichen (und an den Grundsätzen der Psychomotorik ausgerichteten) Förderung werden den Schülerinnen und Schülern Spielideen und Bewegungsanreize in einem sinnhaften Kontext geboten, der sich an ihren Bedürfnissen und ihrer Erlebniswelt orientiert und sie zum selbständigen Umsetzen und kreativen Mitgestalten motiviert. Mögliche Themen sind vielfältig, hier nur einige Beispiele: Im Zoo, Am Nordpol, Dschungel, Winter, usw. Ebenfalls eingebunden in diese Erlebniswelt und als Gegenpol nach einer intensiven Bewegungsphase werden Sinnes- und Entspannungsspiele angeboten, die ein ‚zur Ruhe kommen‘, ein ‚sich erspüren‘ und ‚in sich hinein horchen‘ ermöglichen. Hierzu zählen Wahrnehmungsspiele, spielerische Massagen, Stilleübungen mit diversen Materialien (Tücher, Sandsäckchen, Klammern, etc.) und Fantasiereisen.

Über spielerische Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen werden folgende Ziele angestrebt:

  • Sensibilisierung der Sinne - aufmerksameres und bewussteres Wahrnehmen der Umwelt
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Förderung der Reaktionsfähigkeit und Impulskontrolle
  • Steigerung der Fähigkeit, Handlungen zu planen und umzusetzen
  • Verbesserung der Konzentration
  • Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Verbesserung der sozialen Kompetenz und Achtsamkeit

Die „Inselgruppe" findet zweimal wöchentlich statt und umfasst jeweils eine Schulstunde. In diesem Schuljahr sind zwei Gruppen eingerichtet worden, an denen jeweils 5 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Eine Stunde der „Inselgruppe" findet im Entspannungsraum statt. Dies ist ein eher kleiner, aber heller und freundlicher Raum, der sehr sparsam und reizarm eingerichtet ist. Für die zweite Wochenstunde steht die Sporthalle zur Verfügung. Entsprechend den Räumlichkeiten liegt der Schwerpunkt des Angebots einmal stärker auf entspannenden Übungen, die sich aus einem Bewegungsangebot entwickeln und einmal mehr auf sportlichen Bewegungsspielen. Diese Fördergruppe wird von zwei Förderschullehrerinnen und einer Krankenschwester durchgeführt.

Bei der anderen Gruppe handelt es sich um die so genannten hyperaktiven Schüler. Diese werden auch mehrmals in der Woche für eine Unterrichtsstunden aus dem Unterricht herausgenommen, in einer Gruppe zusammengeführt und dort von zwei Lehrern im Rahmen bewegtes Lernen und Entspannen im unserem Entspannungsraum und der Bewegungsbaustelle durch die unterschiedlichsten Bereiche geführt, z. B.

  • Edu-Kinästethik,
  • progressive Muskelentspannung,
  • autogenes Training,
  • Kinder-Yoga,
  • Atemübungen
  • kindgerechte Massagen.

Ziel dieses Angebotes ist es, aus der Anspannung in die Entspannung und aus der Beschleunigung in die Entschleunigung zu kommen. Diese Fördermaßnahme wurde auf Grund unserer veränderten Schülerschaft seit dem Schuljahr 2008 vom Angebot als AG im Nachmittagsbereich in die Unterrichtszeit am Morgen verlegt, um die Lernbereitschaft der Schüler zu erhöhen.

„ENT – SPANNT“ sein heißt nicht, „ohne Spannung sein“, sondern ein Zuviel an Spannung wahrzunehmen und abzubauen. Kinder brauchen innere und äußere Räume des Rückzugs und der Stille. Sie sind oft im Stress: Reizüberflutung, Fernsehen, Computer, familiäre Probleme, vielfältige Freizeitangebote usw. Es fehlt das natürliche Gleichgewicht zwischen
Anspannung - Entspannung
Aktivität - Ruhe
Stress - Erholung

Folgen sind oft:
Konzentrationsschwäche ,Kopf- bzw. Bauchschmerzen, Unruhe, Schlafstörungen, Ängste Verminderte Leistungsfähigkeit, Reizbarkeit, Konfliktpotenzial, angestaute Aggressionen Ziel unserer Maßnahme ist es, im Sinne unseres Schulprogramms „ Bewegen und bewegt werden“, Entspannung anzubieten. Wir vermitteln den Kindern und Jugendlichen Entspannungsmethoden die Spaß machen, leicht anzuwenden und umzusetzen sind. Wir möchten den Kindern Zugang zu ihren eigenen Ressourcen und ihren persönlichen Stressmustern mit deren Bewältigungsmöglichkeiten aufzeigen.

Erfolge
Allgemeines körperliches, geistiges und emotionales Wohlbefinden,entspannte Grundhaltung. Steigerung der Konzentration und des Leistungsvermögens,Abbau von Verspannungen Bewusste Regulierung von unwillkürlichen Vorgängen z.B.: Prüfungsängste, Herzklopfen, Verdauung ,Migräne…. Selbstvertrauen, Selbstwahrnehmung, Selbstsicherheit, Selbstbewusstsein Prophylaxe im körperlichen, geistigen und seelischen Bereich.

Mit Leichtigkeit, Lockerheit, Humor und Freude angebotene Übungen führen zur gewünschten Entspannung für Kinder, Lehrer und auch Eltern.

Edit - History - Print - Recent Changes - Search
Page last modified on March 01, 2018, at 03:47 PM